Audi S5 Cabrio – der Angriff auf den offenen M3!

Kommenden Sommer erwartet uns das wohl schönste Audi-Cabrio aller Zeiten. Die Ingolstädter wollen mit dem S5 Cabrio gezielt im Segment des Frischluft-M3 wildern . Nach der riesigen Resonanz auf den S5, wagen sich die Bayern auf bisher unbekanntes Terrain.

Das S4-Cabrio war bis dato das Einzige Audi-Wagnis in der Eliteklasse der Cabrios. Dass dieser offene Traumwagen einfach nur klasse ist, darüber brauchen wir uns nicht zu streiten. Die Absatzzahlen vom Mercedes CLK DTM Cabrio und BMW M3 waren jedoch besser. Die Besitzer eines S4 Cabrios mussten sich immer die hochnäsigen Blicke der Münchner und Stuttgarter aussetzen. Das hat nun ein Ende: Das S5 Cabrio setzt neue Maßstäbe in puncto Optik. Dieser Wagen gibt jedem Fahrer ein elitäres Gefühl und Blicke aus anderen Wagen, werden höchstens die Kategorie „Neid“ erreichen.

Weg von der Optik, hin zu den Fakten: Das S5 Cabrio wird mit einem V8-Aggregat mit lediglich 333 PS ausgestattet an der Start gehen. Das sind deutlich weniger, als der offene M3 zu bieten hat. Der Bayer geht mit 420 PS in den Kampf um den Titel des besten offenen deutschen Sportwagens. Der Audi S5 kann hier also leider nicht ganz mithalten. In puncto Sprintermögen sieht die Sache natürlich ähnlich aus. Der ebenfalls von einem V8 angetriebene M3 benötigt 5,1 Sekunden um auf Tempo 100 zu beschleunigen. Eine halbe Sekunde länger benötigt der S5 für den prestigeträchtigen Sprint – ähnlich wie das S4 Cabrio! .

Das S5 Cabrio kann also unterm Strich mit dem Klassenprimus, dem M3 Cabrio, mithalten. Um den Bayovaren zu überholen benötigt es allerdings noch eineiges mehr. Audi ist es gelungen einen echten Traumwagen zu entwickeln – BMW aber auch. Dieses Duell können nur die Kunden entscheiden.

One Comment

Leave a Reply
  1. Da hat Audi ja mal wieder ein echtes Schmuckstück aus dem Hut gezaubert. Wirklich gelungenes Cabrio. Da muss sich BMW warm anziehen.

One Ping

  1. Pingback: