Maybach – Aufpolierte Edelkarossen

Autor: Mathias
17. August 2010

Ab und an können auch Luxuslimousinen vom Schlage eines Maybach frischen Glanz vertragen. Auf der Auto China 2010 präsentierte die Edelmarke seine frisch polierten Limousinen 57 und 62, sowie deren leistungsgesteigerten S-Varianten. Mit verändertem Gesicht, modifizierten Motoren und verfeinerten Ausstattungsmöglichkeiten zeigen sich die Nobelkarossen im Modelljahr 2010.

Äußerlich zeigt sich die Modellpflege an der stärker gepfeilten Motorhaube, der neu gestalteten Frontschürze mit chromumrahmten LED-Tagfahrleuchten, sowie an dunkelroten Leuchten und Chromapplikationen am Heck.

Das Gesicht der Luxuslimousinen prägt der neue Chrom-Kühlergrill. Beim Maybach 57 und 62 trägt der Grill zwanzig Längsstreben. Bei den stärkeren S-Versionen sollen zwölf Doppellamellen deren Kraft verdeutlichen. Beide Varianten stehen aufrechter, sind größer und ebenfalls ausgeprägter gepfeilt als bisher.

Abgerundet wird das äußere Erscheinungsbild von neuen glanzgedrehten 19-Zoll-Rädern im 21-Speichendesign beziehungsweise von 20-Zöllern im Zwölf-Speichen-Design bei den S-Modellen. Dazu können alle Modelle in der neuen Farbgebung „Bahamas Blau” erstrahlen.

Bedeutender für den Maybach-Passagier dürfte das verfeinerte Ambiente im Inneren sein. Hier hält der Fond-Ruhesitz aus den Modellen mit langem Radstand auch in die „kurzen” Maybach 57 und 57 S Einzug. Dazu lassen sich die Sitzleder mit handgeflochtenen Kedern und mit Swarowski-Elementen veredeln. Mit technischen Errungenschaften wie Displays, Überblickskamera, Multiformat DVD-Player, Freisprecheinrichtung mit Bluetooth-Funtkion oder Internetzugang über den neuen WLAN-Router lässt sich die Fahrzeit mehr oder weniger sinnvoll nutzen.

Optional kann sich der Fahrgast nun von der Flakon-Beduftungsanlage betören lassen. Diese sorgte bei der Präsentation des Maybach Zeppelin für einige Schlagzeilen.

Motorseitig bleibt die Leistung des Zwölfzylindertriebwerks aus dem Hause Mercedes im 57 und im 62 bei 550 PS. Leicht gesunken liegt der Verbrauch bei nun 15,0 Litern (CO2-Ausstoß 350 g/km). Ebenfalls leicht gesenkt wurde der Verbrauch des Maybach 57 S und des 62 S. Allerdings bekamen die beiden Modelle eine Kraftspritze von 18 PS. Mit nun 630 PS sollen sich die S-Modelle mit 15,8 Litern begnügen. Die CO2-Emissionen sinken von 390 auf 368 g/km. Damit erfüllen die Motoren die Euro-5-Norm.Similar Posts:


verwandte Beiträge