Audi S4 Avant – Sportler für die ganze Familie

Der neue Audi S4 Avant kommt mit neuem Motor, reichhaltiger Ausstattung und der gewohnt hohen Verarbeitungsqualität daher. Bei all seiner Sportlichkeit eignet er sich aber nach wie vor als Familienkutsche.

Schon am Äußeren des Avant lässt sich sein sportlicher Charakter erahnen.

Schwellerleisten, 18- oder 19-Zoll-Speichenräder ergänzen die ohnehin schon attraktive Seitenansicht. Die Front wird von dem platingrauen Grill und den Xenonscheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht bestimmt. Dazu kommen die chromumrahmten Nebelleuchten und die trapezförmigen unteren Lufteinlässe. Das Heck wird vom Spoiler an der Dachkante, den ovalen Endrohren und dem neuen Stoßfänger mit Diffusor geprägt.

Als Antrieb des S4 Avant fungiert der 3-Liter-V6-Motor. Das TFSI-Aggregat leistet 245kW/333PS. Beim Vorgänger war das noch ein 4,2-Liter-V8-Motor mit 344PS.

Mittels Sechsganggetriebe wird die Kraft an alle vier Räder übertragen. Als Alternative bietet Audi die siebengängige S-Tronic an. Hierbei kann der Fahrer zwischen vollautomatischen oder manuellen Modus wählen. Im manuellen Modus wird entweder über Schaltwippen am Lenkrad oder über den Guten alten Schaltknauf geschaltet.

Der Innenraum des 4,7 Meter langen Kombi bietet ausreichend Platz, sowohl vorn als auch auf den hinteren Rängen. Der Kofferraum fasst 490 Liter und bei umgeklappten Rücksitzen steigt das Volumen auf 1430 Liter.

Farblich ist das Interieur in Schwarz gehalten. Einzelne Teile in Aluminiumoptik und hölzerne Zierleisten lockern das ganze etwas auf. Damit niemand vergisst, worin er sitzt, hat Audi als Gedankenstütze auf Einstiegsleisten, Sportlenkrad, am Schlüssel und auch auf den Instrumenten das S4-Emblem verewigt.

Aber der Innenraum bietet auch Praktisches.

Die elektrischen Sportsitze verfügen über Lendenwirbelstützen und ausziehbare Oberschenkelauflagen. Wer mag kann auch auf Klimakomfortsitze zurückgreifen, da klebt das Hemd nicht so am Rücken.

Zur Serienausstattung des Avant gehören, neben den Sportsitzen, das Sportfahrwerk, Allradantrieb, Klimaautomatik und das Fahrerinformationssystem.

Nennenswert ist auch das Multimediapaket des Ingolstädters. Hier lässt sich ein iPod einbinden, das Mobiltelefon in das Autotelefon integrieren und man empfängt auch digitale Radiosender. Das DVD gestützte Navigationssystem gehört natürlich auch dazu.

Für den Grundpreis von 52600 Euro ist der Audi ganz gut ausgestattet. Eine Reihe von sehr sinnvollen Extras gibt es gegen Aufpreis. Zu erwähnen sind hier die Fahrassistenzsysteme, wie zum Beispiel Einparkhilfe, Abstandsregelung und die Überwachung des toten Winkels bei Spurwechseln.

One Comment

Leave a Reply
  1. Hi, also ich hatte mal das vergnügen mit einem Audi A4 mit 2.0 TFSI zu fahren und das war schon ein Traum aber mit einen S4 mit S-Tronic über die Landstraße zu jagen das steht ab heute ganz ober auf meiner ToDo Liste:-)