Audi Q7 Coastline – der weiße Riese

[youtube v3wqM2QzXQQ]

Audi präsentiert eine weitere Neuheit auf dem Genfer Autosalon den stärksten Q7, den ein Audi-Werk je verlassen hat. Mit 500 PS und einer speziellen weißen Lackierung mit Perleffekt wird der weiße Riese in Genf dem Publikum präsentiert. Besonderheit ist, dass die Leistung von einem V12-Dieselmotor herrührt. Unterstützt wird dieses Bärenstarke Aggregat vom bulligen Auftreten des Ingolstädters.

Die verbreiterten Radkästen, die ellenlangen Stoßfänger, die riesigen Sidebacks und die monströsen Felgen machen aus dem weißen Riesen einen weißen Giganten, der von 500 PS zu Höchstleistungen angetrieben wird. Den Sprint auf Tempo 100 packt der Coastline in gerade mal 5,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei, wieder ein mal, elektronisch abgegrenzten 250 Km/h. Jammerschade diesem Monster einen Maulkorb zu verpassen, doch „Safety first“ ist dabei wohl die Devise der Autobauer mit den vier Ringen auf der Motorhaube.

Ebenso wurde bei diesem Konzeptfahrzeug auf die Umwelt geachtet. Der Verbrauch des Kolosses soll laut Werksangabe lediglich 11,9 Liter auf 100 Km betragen. Damit ist er zwar kein drei-Liter-Auto, der die Umwelt schont, doch verglichen zu ähnlichen Bauwerken von BMW, Mercedes, Cadillac oder Hummer, ist der Q7 Coastline doch ein Umwelt-Engel.

Himmlisch ist auch das Interieur des Ingolstädters. Fast komplett in weiß gehalten, lässt mich das Ambiente des Cockpits von meiner persönlichen Vorstellung des Himmels träumen. Das DVD-Navigationssystem und die Soundanlage von Bang&Olufsen holt einen aber schnell wieder auf den Boden der Tatsachen. Ein solcher Klang kann nur teuflisch sein. Dämonisch dürfte auch der Preis des Luxusasutos sein, der im zweiten Halbjahr 2008 in Serie gehen wird. Doch darüber wir aus gegebenen Anlass noch geschwiegen.

Somit sorgt Audi neben dem Audi RS6 Avant gleich noch mit dem Q7 für aufsehen in Genf.

One Ping

  1. Pingback: