Infiniti M – Mehr M fürs Geld

Ab sofort gibt es mehr M fürs Geld: Nissans Luxustochter Infiniti hat zum Modelljahreswechsel seine Oberklasselimousine aufgewertet. Mit erweiterter Grundausstattung versprechen die Japaner ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

[youtube nRtwrJ6BDEk]

Seit Ende 2009 ist Infiniti auf dem deutschen Markt vertreten, fristet aber ein ähnliches Schattendasein hierzulande wie Toyotas Nobelableger Lexus. Auch die Oberklasselimousinen der M-Baureihe konnten daran bislang nichts ändern. An der Ausstattung kann’s nicht liegen. Die war schon stattlich und wurde nun nochmals aufgewertet – zu teils günstigeren Konditionen.

Mehr Klang zum Einstieg

Künftig kommen alle M-Modelle mit automatisch schließendem Kofferraumdeckel inklusive „Soft-close“-Funktion. Zudem werden das Einstiegsmodell Infiniti M37 wie auch die Ausstattungsvarianten „GT“ und „S“ mit einem neuen Soundsystem der Marke Bose bestückt. Zu dem System gehören zehn Lautsprecher sowie die „Bose®-AudioPilot Noise Compensation“-Technik. Dabei sollen mittels im Fahrgastraum installierter Mikrofone störende Motorgeräusche erkannt und ausgeglichen werden.

Die GT-Versionen der sportlichen Limousine gibt es nun mit Graphite- oder Java-Lederbezüge auf beheiz- und belüftbaren Sitzen und einer Innenverkleidung aus japanischer Esche. Zudem erhält der Dachhimmel einen neuen Tricot-Stoff. Letzteres gilt auch für die Version GT Premium, die darüber hinaus mit Semi-Anilin-Ledersitzen sowie Zierrat aus handpolierter Weißesche aufwartet. Assistenzsysteme wie Abstandsregeltempomat, Spurhalteassistent und Totwinkelwarnung sind beim Infiniti M GT Premium serienmäßig.

„Connectiviti+“ nun auch optional

Das in den M-Varianten GT Premium und S Premium zur Regel gehörende Navigations- und Entertainmentsystem „Connectiviti+“ kann künftig auch für die GT- und S-Ausführungen geordert werden. Die Option beinhaltet auch das „Forest-Air®-System“. Laut Hersteller eine der „derzeit raffiniertesten Klimaanlagen auf dem Markt.“ Das System soll eine konzentrationsfördernde und Stress abbauende Wirkung haben. Für einen Aufschlag von 2.400 Euro kann Komfort des Navigations-Unterhaltungs-Klima-Pakets genossen werden.

Infiniti M ab 50.700 Euro

Den günstigsten Infiniti M, den M37, gibt es ab 50.700 Euro. Am stärksten macht sich die „attraktivere Preisgestaltung“ bei den GT-Versionen bemerkbar. So ist beispielsweise der Infiniti M35h GT gut 1.100 Euro günstiger geworden. Der Hybrid ist jetzt ab 55.490 Euro erhältlich.

One Ping

  1. Pingback: