Bentley Mulsanne Convertible Concept – „Das eleganteste Cabriolet der Welt“

Im Rahmen des Concours d’Elegance in Pebble Beach gewährte Bentley im kleinen Kreis einen Blick auf das Mulsanne Convertible Concept. Die breite Öffentlichkeit muss sich bislang mit ein paar Skizzen des offenen Luxusgleiters begnügen. Offiziell enthüllt wird das Bentley Mulsanne Cabrio auf dem Pariser Autosalon 2012 (29. September bis 14.Oktober).

[youtube eGxTkLD3_tI]

Park Ward S1 Drophead Coupé, Corniche und Azure hießen die großen Cabrios der britischen Luxusmarke bis 2009. Nun schickt sich Bentley an, diese Tradition fortzusetzen. Im US-kalifornischen Pebble Beach wurde dieses Jahr einem auserwählten Publikum das Bentley Mulsanne Convertible Concept vorgestellt. Ein Cabrio auf Basis der Limousine, die vor drei Jahren an gleicher Stelle debütierte. Und „eine perfekte Basis“ böte, um „das eleganteste Cabriolet der Welt zu entwickeln.“ So Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer.

Zwar hat das Modell derzeit noch den Status eines Concept Cars, doch könnte der Nachfolger des Azure und direkte Konkurrent zum Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé schon im kommenden Jahr auf den Markt kommen, spätestens 2014.

Kürzer als die Limousine

Das Design des offenen Bentley übernimmt mit hoher Fensterlinie, den bogenförmig gezeichneten hinteren Radhäusern und schräg abfallendem Heck die Linien der Limousine. Der gegenüber dürfte der Convertible nicht nur zwei Türen weniger haben, sondern auch etwas in der Länge einbüßen und einen kürzeren Radstand aufweisen. Nach den Zeichnungen fällt die Windschutzscheibe des zweitürigen Viersitzers flacher aus, die (noch vorhandenen) Türen werden in die Länge gezogen. Auch um den Zugang in den Fond zu erleichtern.

Den vor edlem Leder, verschiedenen Hölzern und Edelmetallen strotzenden luxuriösen Innenraum des Bentley Mulsanne Convertible Concept überspannt bei Bedarf ein klassisches Stoffverdeck, elektrisch bedienbar versteht sich.

Über 300.000 Euro

Den Antrieb des rund 2,5 Tonnen schweren Cabrios übernimmt höchstwahrscheinlich der bekannte 6,75-Liter-Biturbo-V8 mit 512 PS und 1.020 Newtonmeter Drehmoment. Damit spurtet die Limousine in 5,3 Sekunden auf Tempo 100 und wird maximal 296 km/h schnell. Für das offene Modell wird eine Spurtzeit ebenfalls unter sechs Sekunden erwartet. Die Höchstgeschwindigkeit könnte sich bei 280 bis 290 km/h einpegeln.

Preise für den kommenden Bentley Mulsanne Convertible wurden noch nicht genannt. Rechnet man den Cabrio-Zuschlag ein, dürfte es deutlich über die 300.000 Euro gehen. Spekuliert wird auch noch über die künftige Bezeichnung. Hier scheint ein Rückgriff auf „Azure“ denkbar. Dem bislang letzten großen Luxuscabrio aus dem Hause Bentley.

One Ping

  1. Pingback: