Audi A6 – Vierte Generation mit Hybrid

Nach sechs Jahren schickt Audi einen neuen A6 ins Rennen. Leichter und sportlicher soll die Limousine vor allem mit inneren Werten die Krone der sogenannten Business-Klasse erobern. Dabei setzen die Ingolstädter auch auf effizientere Motoren. Zudem kommt die neue Generation erstmals mit Hybridantrieb.

[youtube _U-lB1tEZp8]

Das aber dauert noch etwas. Wenn die vierte Generation des Audi A6 Anfang 2011 ins Rennen gegen BMW 5er und Mercedes E-Klasse geschickt wird, stehen zwei Benziner und drei Diesel zur Wahl. Alle Antriebsvarianten sind mit Start-Stopp- und Rekuperationssystem versehen.

Auf Dieselseite lässt sich zwischen dem 2.0 TDI und dem, in zwei Leistungsstufen erhältlichen, 3.0 TDI wählen. Das Zweiliteraggregat leistet 177 PS und soll im Durchschnitt 4,9 Liter verbrauchen (CO2: 129 g/km). Für den 3-Liter-V6-Turbodiesel mit 204 PS werden 5,2 Liter je 100 Kilometer (CO2: 137 g/km) angegeben. Die stärkste Dieselversion gibt 245 PS ab und soll mit 6,0 Litern (CO2: 158 g/km) auskommen.

Zwei Sechszylinder stellt Audi auf Benzinerseite bereit. Der 2.8 FSI leistet im neuen A6 204 PS. In Kombination mit Frontantrieb und der stufenlosen Multitronic wird dessen Verbrauch auf 7,4 Liter (CO2: 172 g/km) beziffert. Bestellt der Kunde die quattro-Version, erhält er die Siebengang-S-tronic dazu, muss aber auch den mit 8,0 Litern höheren Verbrauch hinnehmen.

[youtube zAg1fgziUhM]

Über 2,8-Liter-A6 steht der 3.0 TFSI quattro. Dessen 300 PS und 440 Nm werden serienmäßig über Doppelkupplungsgetriebe S-tronic an alle vier Räder geschickt. Mit dem aufgeladenen Benziner sprintet die Limousine in 5,5 Sekunden auf Tempo 100 und wird bis zu 250 km/h schnell. Dabei genehmigt sich der V6 8,2 Liter Super (CO2: 190 g/km), laut Audi.

Die später folgende Hybrid-Version soll eine Gesamtleistung von 245 PS und einen Verbrauch von 6,2 Liter je 100 Kilometer (CO2: 142 g/km) haben. Hierfür werden ein 211 PS starker Zweiliter-Vierzylinder TFSI und ein 33 kW (45 PS) leistender Elektromotor kombiniert. Kommt noch die Lithium-Ionen-Batterie im Kofferraum hinzu. Das Batteriepaket leistet 39 kW, die Kapazität wird auf 1,3 kWh beziffert.

100 km/h sollen rein elektrisch drin sein. Um die angegebenen drei Kilometer im Elektrobetrieb zu erreichen, sind aber 60 km/h angesagt.

Neben dem A6 Hybrid stehen auch noch die Kombivariante und ein S6 in der Warteschleife.

Die Preise für die vierte Generation des Audi A6 beginnen bei knapp 40.000 Euro.

One Comment

Leave a Reply
  1. Ich finde es grundsätzlich toll, dass Audi einen A6 Hybrid herausbringen will. Doch mit einer so gerinen Reichweite sollten sie vielleicht besser noch ein wenig Entwickeln, bevor sie diesen A6 auf den Markt werfen.