AMG GLC 43: Wuchtbrumme mit 367 PS

Mercedes AMG GLC 43

Mit dem neuen Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC erhält der SUV eine besonders dynamische Ergänzung. Der 270 kW (367 PS) starke 3,0-Liter-V6-Biturbomotor, das Automatikgetriebe 9G-TRONIC mit verkürzten Schaltzeiten und der heckbetont ausgelegte Allradantrieb AMG Performance 4MATIC bilden die Basis für ein besonders agiles On-Road-Fahrerlebnis. Das eigenständige Design und das speziell abgestimmte Sportfahrwerk auf Basis AIR BODY CONTROL mit adaptiver Verstelldämpfung unterstreichen die Zugehörigkeit zur Welt der Driving Performance von Mercedes-AMG.

Nach dem Rekordabsatz in 2015 bleibt Mercedes-AMG weiterhin auf Wachstumskurs: Die Produktpalette wird auch in 2016 mit hoher Geschwindigkeit erweitert. „Mit dem neuen GLC 43 4MATIC bieten wir erstmals im Segment der Midsize-SUVs ein AMG Modell an. Das neue SUV aus Affalterbach markiert die Spitze des GLC Produktangebots und schließt im AMG Portfolio die Lücke zwischen GLA und GLE“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes‑AMG GmbH.

Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor kommt in zahlreichen AMG Performance Modellen zum Einsatz und ist die einzige Sechszylindervariante, die im GLC zur Verfügung steht. Er liefert 270 kW (367 PS) Höchstleistung sowie ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmeter. Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h absolviert der GLC 43 4MATIC in 4,9 Sekunden, die Geschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Zum agilen Fahrerlebnis tragen die neu entwickelte Vorderachse, die straffe Elastokinematik und die hochpräzise AMG Sport-Parameterlenkung wesentlich bei.

 

Bildquelle: Mercedes Benz