Volvo S80 – Der Schwede nach der Kur

Auf dem Genfer Autosalon im März stellte Volvo seinen aufgefrischten S80 vor. Das Flaggschiff der Schweden zeigt sich mit neuem Gesicht, neuen Motoren und erhöhtem Komfortangebot.

Bisher hat der S80 auf hiesigen Straßen Seltenheitswert. Mit dem überarbeiteten S80 wollen die Schweden in den Gefilden von Mercedes, BMW und Audi wildern. Für dieses Ziel orientierte man sich am Kunden. Dessen Wünsche und Anregungen zuvor eingeholt wurden.

Nun präsentiert sich die Limousine mit sparsamerer Technik und ein Mehr an Komfort und Luxus.

Volvo S80 altes Modell © flickr.com / Mark Skrobola

Am Äußeren fallen die Neuerungen erst auf den zweiten Blick auf.

Der Volvo S80 wirkt mit neuer Linienführung flacher, breiter und auch länger.

Am neu gestalteten Kühlergrill prangt jetzt ein großes Volvo-Logo. Lufteinlässe und Heckschürze erfuhren ebenfalls leichte Veränderungen. Insgesamt erscheint das Modell dynamischer.

Wesentlich stärker fallen aber die Veränderungen unter dem Blechkleid ins Gewicht.

Volvos Premiummodell stehen zwei neue beziehungsweise überarbeitete Dieselmotoren zur Verfügung.

Komplett neu ist das 2,4-Liter-Fünfzylinder-Dieselaggregat D5 mit 205PS. Mit diesem Antrieb und Sechsgangschaltgetriebe erreicht der S80 in acht Sekunden die 100km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 Stundenkilometer. Der Durchschnittsverbrauch wird mit 6,2 Litern und der CO2-Ausstoss mit 164g/km angegeben. In der Variante mit Sechsgangautomatik verschlechtern sich die Werte leicht.

Daneben steht das modifizierte Aggregat. Ebenfalls ein 2,4-Liter-Diesel (mit der Bezeichnung „D“). Dieser Motor leistet 175PS und verbraucht 5,9 Liter Kraftstoff.

Außerdem bietet Volvo auch für den S80 seine sparsame „DRIVe“-Technik an.

Das Fahrwerk des Volvo ist traditionell weich und komfortabel. Bei dem modifizierten S80 denken die Schweden auch an dynamischere, sportlichere Fahrer und bieten optional ein Sportfahrwerk an. Zusammen mit tiefer gelegten Karosserie, strafferer Federung und direktere Lenkung verbessert sich die Fahrdynamik.

Der Innenraum der Limousine erscheint nach der Überarbeitung immer noch funktional, aber auch eleganter, luxuriöser.

Dafür sorgen hochwertige Ledersitze und dazu passende Türverkleidungen. Das neue Lederlenkrad, die frei schwebende Mittelkonsole und matte Aluminiumelemente bringen ebenfalls frischen Wind.

Vier Ausstattungspakete gibt es für den S80. Dazu ein umfangreiches Options- und Zubehörpaket und die Volvotypische Sicherheitsausstattung kommt mit aktiven und passiven Systemen auch nicht zu kurz.