Porsche Panamera Turbo S – Turbo mit Extra-Schub

Panamera Turbo S heißt das neue Topmodell der Baureihe. Mit 550 PS und 306 km/h Spitze bietet Porsche die neue Version seines Viertürers ab Juni 2011 an. Natürlich gegen einen kräftigen Preisaufschlag gegenüber dem Panamera Turbo.

Rund 167.000 Euro verlangen die Zuffenhausener als Gegenleistung für ihre neue Top-Version des Panamera, Einstiegspreis wohlgemerkt. Gegenüber dem Turbo ist das ein Aufschlag von knapp 30.000 Euro.

[youtube yC2ssCZSB1Y]

Dafür gibt es Extra-Schub von 50 PS. Um den gleichen Wert legt das maximale Drehmoment zu. Damit leistet das doppelt aufgeladene 4,8-Liter-V8-Triebwerk 550 PS und 750 Newtonmeter. Per Overboost im „Sport“ oder „Sport Plus“-Modus werden die Passagiere kurzzeitig von 800 Nm in die Sitze gedrückt. Dank „Sport Chrono Paket Turbo“, das Porsche dem Turbo S serienmäßig spendiert.

Die Leistungssteigerung ist im Wesentlichen den optimierten Turboladern zu verdanken. So kommen nun leichtere Titan-Aluminium-Turbinenräder zum Einsatz. Durch das geringere Massenträgheitsmoment soll der Motor besser, agiler ansprechen. Hinzu kommt die angepasste Motorsteuerung.

[youtube eSk8yT_4PBw]

Sobald die Kräfte über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe alle vier Räder erreichen, sprintet der Gran Turismo in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und wird bis zu 306 km/h schnell, laut Hersteller. Im Vergleich zum Panamera Turbo sind das drei Stundenkilometer mehr in der Spitze und vier Zehntelsekunden schneller im Standardsprint. Dennoch soll der Verbrauch des Turbo S mit 11,5 Litern auf dem Niveau seines schwächeren Bruders liegen. 0,2 Liter darunter soll der Verbrauchswert liegen, wenn die rollwiderstandsoptimierten Ganzjahrespneus der Marke Michelin aufgezogen werden.

Optisch heben Porsches neues Luxusmodell, neben dem Turbo-II-Design der Räder, neue Schweller und die breitere Spur an der Hinterhand von den schwächer motorisierten Panamera-Geschwistern ab. Zudem bietet der Panamera Turbo S einige Fahrregelsysteme serienmäßig, die Porsche sonst gegen Aufpreis offeriert.

2 Comments

Leave a Reply
  1. Toll, das ist endlich mal ein gut zu lesender Artikel, vielen Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich diesen Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.