Neuer Renault Scénic startet bei 19 990 Euro

Brühl – Im Herbst startet Renault die vierte Generation des Scénic. Nach Angaben des französischen Herstellers wird es die Großraumlimousine wieder in zwei Längen geben.

Als 4,41 Meter langen Scénic mit fünf Sitzen und 506 bis 1554 Liter Stauraum für mindestens 19 990 Euro – oder für 1300 Euro Aufpreis als Grand Scénic. Der ist etwa 25 Zentimeter länger. Und im 718 bis 1901 Liter großen Kofferraum reicht der Platz auf Wunsch für eine dritte Sitzreihe.

Zunächst bietet Renault zwei Benziner und vier Diesel an, die zwischen 81 kW/110 PS und 118 kW/160 PS leisten. Der schnellste Scénic erreicht 208 km/h, der sparsamste soll im Mittel 3,9 Liter Diesel verbrauchen (CO2-Ausstoß: 100 g/km). Noch vor dem Jahreswechsel will Renault einen Mild-Hybrid nachreichen, der den Verbrauch auf 3,5 Liter (CO2-Ausstoß: 91 g/km) drücken soll.

Stilistisch rückt Renault das Familienauto in die Nähe eines Geländewagens. Deshalb ist er bullig gezeichnet und steht serienmäßig auf 20-Zoll-Rädern, sagt Designchef Laurens van den Acker. Innen ist die Möblierung mit Klapp- und Schiebesitzen in der zweiten Reihe variabel. Es gibt viele Ablagen bis hin zu Tischen mit eingebauter Tablet-Halterung, ein digitales Cockpit mit großem Touchscreen sowie viele Apps zur Personalisierung. Ein Head-up-Display, eine Fußgängererkennung und eine Spurführungshilfe sind ebenso im Angebot.

Fotocredits: Renault
(dpa)