Morgan Plus 8 – Ein Klassiker kehrt zurück

Die britische Sportwagenmanufaktur Morgan Motor Company lässt den Morgan Plus 8 wieder aufleben. Nach acht Jahren Pause kehrt der Roadster zurück. In bewährter Manier: klassischer Look, puristisch, leicht  und leistungsstark. Sein Debüt gibt der neue Morgan Plus 8 auf dem Genfer Autosalon 2012 (8. bis 18. März).

[youtube dmTzH5unmzo]

Es lag wohl vor allem am Morgan Plus 8 (oder +8), dass der Kleinserienhersteller aus dem englischen Malvern überleben konnte. 36 Jahre lang, von 1968 bis 2004 wurde der beliebte Roadster gebaut. Besonders in den USA fand der Stoffdach-Zweisitzer Anklang. Stetig strenger werdende Abgas- und Sicherheitsnormen setzten der Produktion 2004 ein Ende. Ein vorläufiges, wie sich jetzt herausstellt.

Bis zu 390 PS für den neuen Oldie

Optisch ist der neue Plus 8 ganz Morgan, scheint in der Zeit stehen geblieben: seitliche Trittbretter, aufgesetzte Kotflüge, Scheinwerfer für sich.

Moderner geht es unter der Haube zu. Kamen die Triebwerke des Klassikers zuletzt von Rover, greift Morgan bei der Neuauflage auf einen Achtzylinder von BMW zurück. Der 4,8-Liter-V8 aus München leistet im Morgan Plus 8 367 PS und 490 Nm. Mit Sportauspuff sind es sogar 390 PS.

[youtube eF5FAGgzmSI]

Die Kraft trifft auf ein Gewicht von 1.100 Kilogramm. Über die Hinterachse angetrieben soll der Purist mit manueller Sechsgangschaltung in 4,5 Sekunden von null auf Tempo 100 spurten und 250 km/h in der Spitze erreichen. Der Verbrauch wird mit 12,1 Liter angegeben. Auf Wunsch gibt es das Auto mit Sechsgangautomatik. Dann dauert der Standardsprint 4,2 Sekunden, der Verbrauch verringert sich auf 11,0 Liter.

Der Preis für den Morgan Plus 8 beträgt wahrscheinlich rund 100.000 Euro. Näheres wird wohl erst zur Premiere bekannt gegeben.

One Ping

  1. Pingback: