Mercedes SLS AMG – Wenn Träume Flügel kriegen

Unvergessen ist der Mercedes 300 SL. Damals und heute ein Traumwagen. Nun, 55 Jahre später, feiert ein neuer Flügeltürer der Luxusmarke Premiere. Auf der IAA wird der Sportwagen zu den Höhepunkten zählen. Mit Power und geschickter Verbindung von Tradition und Moderne lädt der Sportler wieder zum träumen ein.

Lange Zeit hielt sich Mercedes bei starken Sportwagen zurück. Mit dem SLS AMG ändert sich das schlagartig. Wurde der berühmte Vorgänger 300 SL zur Legende, hat auch der neue Supersportler das Zeug zur Ikone. Das von AMG in Affalterbach entwickelte und gebaute Modell schafft es nicht wie eine Kopie zu wirken, sondern schlägt gekonnt die Brücke zum Vorfahren und kommt in puristischem Sportwagendesign.

Mercedes 300 SL © flickr.com / cosmic_spanner

Markantestes Merkmal sind natürlich die Flügeltüren des 4,64 Meter langen Sportwagens. Daneben zeigt aber auch der breite Kühlergrill mit seinem großen Stern Nähe zum Vorbild. Dazu kommen große Lufteinlässe. Für die automobile Moderne stehen Xenonscheinwerfer, sowie LED-Tagfahrlicht und LED-Blinker.

Das Hinterteil des Mercedes SLS zeigt sich schlicht, vielleicht etwas zu schlicht. Abfallende Heckklappe, flache Rückleuchten und die mittig platzierte LED-Nebel- und Rückfahrleuchte zieren das Heck. Der in die Heckklappe integrierte Spoiler fährt ab 120 Stundenkilometern automatisch aus.

[youtube 7bZK61QShj0]

Unter der fast zwei Meter langen Motorhaube arbeitet ein wahres Kraftwerk. Der 6,2-Liter-V8 sorgt schon im E 63 und S 63 für die nötige Schubkraft. Für den SLS wurde das Aggregat allerdings fast vollständig überarbeitet und bringt dem Sportwagen 571PS. Damit sind die 100km/h in 3,8 Sekunden erledigt und erst bei 317 Stundenkilometern kommt die elektronische Abregelung zum Zuge.

Erfüllen kann man sich diesen Traum für rund 180000 Euro. Ab Frühjahr 2010 steht der auf 5000 Exemplare pro Jahr limitierte Sportler beim Händler.

Da Mercedes bekanntlich seine Zukunft im Elektromobil sieht und in dem Bereich mittlerweile recht umtriebig ist, soll der SLS auch als Elektroversion „eDrive“ kommen. Aber wann, ist nicht bekannt.

One Comment

Leave a Reply