Mercedes SLR McLaren Roadster Edition 722 S – 650 PS Freiluftfeeling im Sportwagen

Der neue Mercedes ist ein wahrer Kraftprotz. 650 Pferdestärken machen den Tritt auf’s Gaspedal zu einem wahren Erlebnis. Auch das Fahrwerk wurde dafür noch getunt. Das Ergebnis nennt sich dann SLR McLaren Roadster 722 S.

Das ist ein wahrer Geschwindigkeits-Spass, der nur leider nicht wirklich ausgelebt werden kann. Ein 5,5 Liter V8-Kompressormotor bringt das Stuttgarter Meisterwerk von Null auf Hundert in Sage und Schreibe 3,7 Sekunden.

Der PS-Protz Mercedes SLR Mclaren Roadster Edition 722 S und hier sein Vorgänger.

Allerdings ist dieses aufgemotzte Werk auf gerade einmal 150 Stück limitiert. Also Schluss mit den feuchten Augen, da kommt man eh nicht dran. Widmen wir uns also wieder der Technik. Im Unterschied zum klassischen SLR McLaren Roadster (626 PS und 780 Nm) setzt Mercedes auf ein Drehmoment von 820 Newtonmeter.

Und wenn man die Chance dazu bekommt, kann man das Fünf-Gang-Getriebe auf 335 Kilometer pro Stunde jagen – und das unter dem typischen Dröhnen eines V8 Motors beim SLR McLaren dieser Edition.

Wer so schnell fährt muss auch auf die Bremsen achten. Hierbei ist es eine stark belastbare Carbon-Keramik-Scheibenbremse, die sich übrigens teilweise dem Zuschauer zu erkennen gibt.

Das verschlossene Fahrzeug zum Cabrio umwandeln, ist auch denkbar einfach: Das Stoffdach ist versenkbar und voll elektronisch. Aber der Technik sei Dank: laut Mercedes kann man sich sogar bei über 200 Stundenkilometern im Cabrio-Modus noch unterhalten.

Bei all der Technik des Autos, die in Handarbeit produziert wurde, ist der Preis entsprechend hoch: 517.650 Euro soll das Spielzeug kosten und wär dann ab Januar 2009 lieferbar.

Wer sich das leisten kann, ist sich sicherlich eine Menge Blicke gewiss – sofern man es überhaupt sieht bei der Geschwindigkeit.

(Werbung)