Mercedes GL-Klasse – Abgespeckter Riese

Autor: Mathias
20. April 2012

Etwas größer und luxuriöser, zugleich leichter und sparsamer wird der neue Mercedes GL. So zeigte sich die GL-Klasse der zweiten Generation zur Premiere auf der New York Auto Show 2012. Ab Sommer ist der luxuriöse Siebensitzer bestellbar, in den Handel rollt er Ende des Jahres.

Der Kampf um den Spitzenplatz der Luxus-Offroader geht 2012 in eine neue Runde. Neben der neuen GL-Klasse wird für Ende dieses Jahres der neue Range Rover erwartet. Der Brite steht bislang an der Spitze der Edel-Geländewagen. So wundert es nicht, wenn Mercedes-Marketingchef Joachim Schmidt die neue GL-Klasse „mit ihren umfangreichen Assistenzsystemen” als „wegweisend bei Sicherheit und Komfort” und „auf dem Niveau einer S-Klasse – auch abseits befestigter Wege” sieht.

Zu den umfangreichen Assistenzsystemen gehören serienmäßig Kollisionswarner, Lenk- und Seitenwind-Assistent und Müdigkeitserkennung. Spurhalte-, Totwinkel-, Bremsassistent oder Abstandsregeltempomat und andere kosten hingegen extra.

Leicht gewachsen und leichter

Was die Größenverhältnisse anbelangt, liegt der neue Mercedes GL mit 5,12 Metern Länge (vorher 5,09 Meter) allemal auf dem Niveau der S-Klasse. In der Höhe legt das SUV ebenfalls leicht auf 1,85 Meter zu, womit es einen Q7 oder Cayenne locker überragt. Der Radstand bleibt gleich. Etwas mehr Volumen bietet der Kofferraum im Ausgangszustand mit 680 Litern, bisher waren 620. Nach wie vor lässt sich das Fassungsvermögen auf 2.300 Liter erweitern.

Angesichts der Ausmaße ist unschwer zu erraten, woher das Gewicht von gut 2,3 Tonnen rührt. Das sind allerdings – unter anderem dank Aluminium, neuer Frontscheibe, elektrischer Servolenkung und Kunststoffmotorträger – rund 100 Kilo weniger, als der Vorgänger auf die Waage bringt.

Zwei statt vier

Antriebsseitig stehen für die zweite Generation des Luxus-SUVs nicht mehr vier, sondern nur noch zwei Triebwerke zur Wahl.

Einstiegsvariante ist der GL 350 BlueTec 4Matic mit 258 PS und 620 Nm. Der Diesel erfüllt die Euro-6-Norm und verbraucht durchschnittlich 7,4 Liter. Eine Ersparnis von etwa 20 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell. Als Benziner steht der GL 500 4Matic BlueEfficiency bereit. Dessen 4,6-Liter-V8-Motor bringt 408 PS und eine Verbrauchsreduzierung von rund 18 Prozent mit. 11,3 Liter je 100 Kilometer werden angegeben. Beide Motorisierungen kommen mit Start-Stopp-System und dem Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus.

Zu den Preisen der neuen Mercedes GL-Klasse gibt es noch keine Angaben. Bisher gibt es den GL 350 BlueTec 4Matic für gut 76.000 Euro, den GL 500 4Matic ab rund 96.000 Euro.Similar Posts:


verwandte Beiträge