Mercedes E 63 AMG – Mehr PS, Allradantrieb und noch stärkeres S-Modell

Mercedes‘ Erneuerungswut in Sachen E-Klasse macht vor Affalterbach nicht halt: Neben der auf neuesten Stand gebrachten Optik erhält der Mercedes E 63 AMG eine Leistungsspritze, erstmals den Allradantrieb 4Matic. Die absolute Speerspitze der Baureihe präsentiert AMG mit dem „S-Modell“. Premiere feiern die neuen AMG Varianten der Mercedes E-Klasse auf der NAIAS 2013 (14. bis 27.Januar).

[youtube aSwtTrFyseQ]

Nach und nach veröffentlichte Mercedes die Neuigkeiten, mit denen die schwäbische Luxusmarke seiner kriselnden oberen Mittelklasse neuen Schwung verleihen will. In Detroit wird die gesamte runderneuerte Familie präsentiert: Limousine und T-Modell, Coupé und Cabrio und E 63 AMG, die Krönung der Mercedes E-Klasse.

T-Modell immer mit Allradantrieb

Wie schon jetzt wird der Mercedes E 63 AMG vom 5,5-Liter-V8-Biturbomotor befeuert. Was bislang nur mit Performance-Paket erhältlich war, ist künftig Standard. Statt 525 PS und 700 Nm leistet das Treibwerk nun 557 PS und ein maximales Drehmoment von 720 Nm. Per Siebengang-Sportgetriebe werden die Kräfte an die Räder gestemmt, erstmals auch an alle vier Räder. Bei der Limousine wahlweise, beim T-Modell immer. Die Kraftverteilung des Allradantriebs 4Matic fällt mit 67 zu 33 Prozent zugunsten der Hinterachse aus.

Der rein heckgetriebene E 63 AMG spurtet in 4,2 Sekunden auf Tempo 100. Mit Allradantrieb ausgestattet schafft die Limousine den Sprint in 3,7, der sportliche Kombi in 3,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt in allen Fällen 250 km/h.

585 PS fürs S-Modell

Bei 250 km/h setzt die Elektronik auch für das S-Modell der Affalterbacher E-Klasse ein Ende des Vortriebs. Dabei hat die neue Linie, die sich schon optisch außen wie innen vom Standard-E-63 abhebt, nochmals mehr Leistung in petto. 585 PS und 800 Nm werden aus dem V8-Aggregat gekitzelt. Stets mit Allradantrieb ausgerüstet, absolviert das als Limousine und T-Modell erhältlich S-Modell den Standardsprint jeweils eine Zehntelsekunde schneller als 557 PS starken 4Matic-Modelle.

Ab April im Handel

Der Marktstart des neuen Mercedes E 63 AMG soll im April erfolgen. Zuerst darf die „einfache“ Limousine mit Heckantrieb ran. Die 4Matic sowie die S-Modelle folgen im Juni. Zu den Preisen wurde noch nichts bekannt gegeben.

(Werbung)