Mazda MX-5 Superlight Version – Mut zum Verzicht

20 Jahre hat der Mazda MX-5 mittlerweile auf dem Buckel. In dieser Zeit mauserte sich der preiswerte Sportler zum Verkaufsschlager. Auf der diesjährigen IAA präsentierte Mazda den MX-5 Superlight Version. Die Studie zeigt den MX-5 als puristischen, auf den Kern reduzierten Roadster.

Während der Mazda MX-5 allwettertauglich und mit allerlei Komfort ausgestattet ist, erlebt der Pilot des Superlight Version das Fahrerlebnis im wahrsten Sinne hautnah. Der in Mazdas europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Oberursel entworfene Roadster verzichtet nicht nur auf das Faltdach, sondern gleich noch auf die Windschutzscheibe. Noch nicht einmal Windabweiser, wie etwa beim Mercedes SLR McLaren Stirling Moss sind vorhanden. Fahrer und eventueller Beifahrer des Superlight sind Fahrtwind, Witterung und fliegendem Getier ausgesetzt. Außer schützen sich mit einem Helm.

[youtube Cecd65ZYPtg]

Auch im Innenraum setzt sich der Purismus durch. So verzichtet der Sportwagen auf Innenverkleidung und Dämmung. Eine Belüftungsanlage sucht man auch vergebens, aber für Frischluft ist ja in ausreichendem Maß gesorgt.

Anstelle eines komfortablen Innenlebens wurde ein Überrollkäfig eingebaut. Dieser erstreckt sich von den vorderen Schwellern bis in die Überrollbügel hinter den Schalensitzen. Die Verkleidung der Bügel unterstreicht mit der Höckerform den sportlichen Anspruch. Die Sitze sind aus leichter Kohlefaser, wie auch die Mittelkonsole.

Durch das großzügige Verzichten und Leichtbau reduziert sich das Gewicht des Sportwagens auf 975 Kilogramm. Das sind etwa 100 Kilo weniger als beim Basismodell.

Unter der verlängerten Motorhaube arbeitet ein 1,8-Liter-Vierzylinder. Bekannt ist das Aggregat aus der Serienversion des MX-5. Hier wie da leistet der Motor 126PS. Mit 8,9 Sekunden sprintet der Superlight eine Sekunde schneller als das Serienmodell auf Tempo 100.

Auch wenn die Leistungsdaten wenig spektakulär sind, dürfte doch das Fahrerlebnis in diesem puristischen Roadster unverwechselbar sein.

Ob der MX-5 Superlight Version in Serie geht, steht noch nicht fest.

One Comment

Leave a Reply