Mansory Ferrari 599 GTB

Neben dem Mansory SLR gehörte zu den Neuheiten auf dem Genfer Autosalon auch ein von Mansory getunter Ferrari. Der Mansory Ferarri 599 GTB kommt sowohl optisch als auch unter der Haube mit einigen Veränderungen daher.

Zuerst zu den inneren Werten: Hier haben die Tuner aus Bayern ordentlich zugelegt. Ein verändertes Motormanagment, modifizierte Kompressoren und Ladeluftkühlung bescheren dem Sportwagen satte 720 PS. Der V12 Motor soll nach Angaben von Mansory in 3,7 Sekunden von Null auf Hundert sprinten können und 340 km/h Topspeed liefern.

Der Nachteil: Wie schon beim Mansory SLR beweisen die Bayern auch mit dem Ferrari nicht gerade ein glückliches Händchen, was das Design angeht. Ein riesiger Heckspoiler und ein mittig angebrachter Sportauspuff, sowie eine veränderte Chrom- Verkleidung zur Gewichtsreduktion machen aus der stilvollen Sportkarosse ein rasantes …. Etwas.

Das sieht aus wie ein Porsche, der italienische Stil wurde fast gänzlich weggebayert. Nur im Profil lassen sich noch die Kurven des Ferarri 599 erahnen. Solche Tuning- Patzer bleiben uns in Zukunft hoffentlich erspart!

Der Mansory SLR und der Mansory Ferarri 599 GTB- zwei fragwürdige Tunings!

[youtube JRhCNrhbE8Q]