Koenigsegg Agera R – 1115 PS mit Dachbox

Vor einem Jahr debütierte der Koenigsegg Agera auf dem Genfer Automobilsalon. An gleicher Stelle zeigte die schwedische Sportwagenschmiede in diesem Jahr die 1.115 PS starke R-Version. Zum neuen Topmodell bieten die Schweden neues Zubehör an: Mit dem Winterpaket steht einem Skiausflug mit Zweisitzer nichts im Wege.

Schon der Koenigsegg Agera mit seinen 910 PS hat wenig Konkurrenz zu fürchten. Noch überschaubarer wird das Feld in dem die R-Version antritt, über der 1000 PS-Marke.

[youtube UzYSH0SoKQY]

Herzstück des als flex-fuel ausgelegten Koenigsegg Agera R ist der V8 mit doppelter Turboaufladung und fünf Liter Hubraum. Mit Superbenzin im Tank leistet das Triebwerk stattliche 940 PS und 1100 Nm. Wird dem Motor Bioethanol E85 verabreicht entfesselt das Aggregat seine Maximalleistung von 1115 PS. Das maximale Drehmoment von nun 1200 Nm liegt bei 4100 Touren an.

Diesen Kräften stehen 1330 Kilogramm Trockengewicht auf 4,29 Meter Länge, knapp zwei Meter Breite und eine Höhe von 1,12 Meter verteilt. Voll getankt, bepackt und mit zwei Passagieren an Bord sind es rund 1650 Kilogramm. Was in dieser Klasse immer noch ein guter Wert ist. Konsequenter Leichtbau macht’s möglich.

Entsprechend rasant geht es vorwärts. Laut Hersteller sind die 100 km/h aus dem Stand in 2,9 Sekunden erreicht, die 200 km/h-Marke fällt in 7,5 Sekunden. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit soll bei 440 km/h liegen, allerdings wird im Normalfall der Agera R bei 375 km/h abgeregelt.

[youtube mZKz2QcnLeg]

Zu ihrem sogenannten „Hypercar“ erweitert die Sportwagenmanufaktur das Zubehörangebot um ein Winterpaket. In Zusammenarbeit mit Thule wurde eine Dachbox mit 300 Liter Stauraum für den Zweisitzer entwickelt. Die Box ist direkt mit dem Dach verbunden. Das Konstrukt lässt sich abnehmen und stattdessen das normale Dach, das unter der vorderen Haube verstaut werden kann, montieren. Oder die Passagiere genießen gleich eine Fahrt unter freiem Himmel, im Agera als Cabrio. So bekommt der Käufer eines Agera R gleich drei Autos in einem, für rund 1,2 Millionen Euro.

Zu dem Winterpaket gehören auch ein Satz Winterreifen und handgefertigte Skier, die beim Ausflug in den schwedischen Skiort Åre angefertigt werden.

One Comment

Leave a Reply