Infiniti Essence – Hybridsportler mit 600PS

Auf dem 79.Genfer Autosalon präsentierte Infiniti die Studie „Essence“. Das Konzept verbindet Design, Leistung und moderne Technik auf beeindruckende Weise. Gleichzeitig steigert das Luxuscoupé auch die Erwartungshaltung, was zukünftige Modelle der Edelmarke betrifft.

Seit mittlerweile 20 Jahren besteht Nissans Luxusmarke Infiniti. In Asien und Nordamerika etabliert, versucht die Marke nun auch in Europa Fuß zu fassen. Um gegen BMW, Audi und Mercedes zu bestehen, kommen im nächsten die neuen M-Modelle und für 2011 wurde der M35 Hybrid angekündigt. Das bisherige Sortiment der Japaner umfasst Limousinen, SUVs und auch Coupés, aber ein luxuriöses Sportcoupé, wie der Essence ist bisher nicht im Portfolio.

Infiniti Essence © flickr.com / IanPhilipMiller

Äußerlich greift der 4,70 Meter lange Essence auf klassische Formen zurück. Lange Motorhaube, kurzes Heck und dazwischen, unter der geschwungenen Dachlinie, der knappe Passagierraum. Damit zeigt die Studie nicht nur typische Infiniti-Merkmale, sondern auch die eines klassischen Sportwagens. Schlicht und doch ergreifend.

Unter der langen Motorhaube geht es dagegen nicht ganz so traditionell zu. Hier arbeitet der Hybridantrieb mit bemerkenswerten 600PS. Unter der Haube steckt ein 3,7-Liter-V6-Aggregat mit Direkteinspritzung. Dank zweier Abgasturbolader entfaltet der Motor 440PS. Allein das würde für den Sportwagen völlig ausreichen, wäre aber für eine Studie nicht zukunftsträchtig genug. Deshalb erhält der konventionelle Motor Unterstützung von einem 3D-Elektromotor. Dieser liegt zwischen Getriebe und Benziner und leistet 160PS. Der E-Motor ist für Energieabgabe und deren Rückgewinnung ausgelegt.

Die Motoren lassen sich getrennt und kombiniert nutzen. Über die Fahrleistungen des Zweisitzers gibt es keine Angaben. Und der Verbrauch wird auf 8 Liter je 100 Kilometer geschätzt. Das entspräche einem CO2-Austoß von 190g/km.

[youtube fjYyIvD–xw]

Im Innenraum des Essence geht es mit Leder, Alcantara, handbemaltem Holz, Rundinstrumenten edel und luxuriös zu.

Eine ebenso edle, wie auch praktische Lösung fand man für das knappe Gepäckabteil. Dazu arbeitet Infiniti mit der traditionsreichen Luxusmarke Louis Vuitton zusammen. Um den Kofferraum optimal zu nutzen, stellt Vuitton ein maßgeschneidertes, auf den Infiniti abgestimmtes Gepäcksystem zur Verfügung.