Flugsand kann Autofahrern gefährlich werden

Stuttgart – Sandverwehungen durch Flugsand auf der Straße sind in einigen Sommer-Ferienländern Alltag. Autofahrer sollten in solchen Fällen ihr Tempo reduzieren und plötzliches Bremsen oder Lenken vermeiden, rät die Dekra.

Denn durch den Sand auf der Straße verlieren die Reifen an Haftung. Dadurch braucht das Auto einen längeren Bremsweg und kann schneller ins Schleudern kommen. Zusätzlich kann sich die Sicht durch den Sand eintrüben, vor allem wenn ihn etwa Busse oder Lastwagen aufwirbeln.

Gilt auf betroffenen Passagen ein Tempolimit, sollten Autofahrer das penibel einhalten, nicht überholen und besonders nachts noch umsichtiger fahren.

Fotocredits: DEKRA
(dpa/tmn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.