Der neue BMW 7er – Deutsche Automobilkunst oder Asiatischer Abklatsch?

Asiatisch anmutendes Heck – das war mein erster Eindruck vom neuen BMW 7er. Einige werden mich jetzt als totalen Banausen abtun, aber keine Sorge, viel mehr Schlechtes gibt es auch für mich nicht über die münchener Nobelkarosse sagen. Das neue BMW-Flaggschiff hat ansonsten keinerlei Schwächen. Vor allem der 760i wird eine Sensation!

Das Heck ist auch das Einzige, das der Siebener mit einem Lexus oder Ähnlichem zutun hat. Ansonsten wurde den Asiaten wieder einiges zum nachbauen und kopieren geboten. Die elegant-sportliche Optik, die neue Technik und ein Hybrid-Antrieb lassen die Krönung der BMW-Schöpfung im neuen Glanz erscheinen. Die Sensation: der 760i leistet 544 PS und das bei nicht Mal 13 Litern Verbrauch!

Die nächstes Jahr erscheinende Version soll 5,10 Meter lang sein. Im Jahr 2011 soll dann sogar ein 5,25 Meter langer 760i mit Sage und Schreibe 571 PS erscheinen! Auch hier soll der Verbrauch bei etwa 13 Litern liegen. Der V12 wird mit einer Achtgang-Automatik ausgestattet an den Start gehen. Die brachiale Leistung soll über einen Allradantrieb auf die Straße gebracht werden. Der 730i, sowie zwei Diesel-Motoren und ein Mild-Hybrid komplettieren die Motorenauswahl der Münchner Mega-Limousine.

Bei dem Mild-Hybrid-Antrieb sitzt ein kleiner Elektromotor zwischen Getriebe und Verbrennungsmotor und unterstützt diesen beim Anfahren und Beschleunigen. Kurze Strecken soll der Hybrid sogar rein elektrisch zurücklegen können. Der zusätzliche Elektromotor soll zunächst nicht für Selbstzünder auf den Markt kommen. Bei den Selbstzündern soll die AdBlue-Abgasnachbehandlung mit dem eingespritzten Harnstoff für umweltbewusstes Fahren sorgen.

One Ping

  1. Pingback: