Audi SQ5 TDI – Doppelte Premiere

Im Rahmen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans stellte Audi den SQ5 TDI vor. Eine doppelte Premiere: Das SUV ist das erste S-Modell der Q-Reihe und zugleich der erste Selbstzünder unterm S-Logo.

[youtube pWdL_1Kqs04]

Seit einigen Jahren sammelt Audi Erfolge mit Dieselmotoren beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Auch dieses fuhr das Team den Sieg ein. Es ist konsequent, dass Dieseltechnik in den straßenzugelassenen Sportmodellen der Ingolstädter Einzug hält. Zumal BMW diesen Schritt mit dem M 550d schon gemacht hat. Audi folgt mit dem SQ5 TDI.

Sechszylinder mit 313 PS

Angetrieben wird das neue Topmodell der Q5-Baureihe von einem V6-Biturbo mit drei Liter Hubraum in Kombination mit einer Achtstufenautomatik und permanenten Allradantrieb inklusive radselektiver Momentsteuerung.

Das aus Audi A6 und A8 bekannte Diesel-Triebwerk leistet 313 PS und ein maximales Drehmoment von 650 Nm. Damit soll das S-SUV in 5,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 250 km/h erreicht.

Den Normverbrauch geben die Ingolstädter mit 7,2 Litern je 100 Kilometer an. Erreicht wird dieser relativ moderate Wert mittels geregelter Ölpumpe, neuem Thermomanagement und Start-Stopp-System.

SQ5 liegt 30 Millimeter tiefer

Zu den Auffälligsten optischen Merkmalen des ersten Sport-Q gehört das SQ5-Logo im Kühlergrill mit sieben Querstreben. Ansonsten betonen unter anderem Diffusor, vier verchromte Auspuffendrohre, Außenspiegelgehäuse in Alu-Optik den sportlichen Charakter. Zudem liegt der wahlweise estorilblaue oder pantherschwarze Sport-Q5 dank Sportfahrwerk 30 Millimeter.

Innen regiert – in der Grundausstattung – die Farbe Schwarz. Neben dem allgegenwärtigen „S“ gibt es Sportsitze in Nappa-Alcantara-Ausführung und Aluminiumzier.

Ab Herbst bestellbar

Bestellungen für den Audi SQ5 TDI werden ab Herbst dieses Jahres aufgenommen. Zu den Händlern rollt der erste S-Diesel im ersten Quartal 2013. Der Mindestpreis liegt bei 58.500 Euro.

One Ping

  1. Pingback: