Audi S-Modelle – Drei auf einen Streich

Autor: Mathias
10. September 2011

Gleich drei neue S-Modelle stellt Audi auf der IAA 2011 (15. bis 25. September) vor – S6, S8 und mit dem S7 erstmals eine Sportvariante des A7 Sportback. Alle drei S-Varianten erhalten einen neu entwickelten Vierliter-Achtzylinder mit 420 respektive 520 PS und Zylinderabschaltung.

Waren Audis große S-Varianten mit dem 5,2-Liter-Zehnzylinder unterwegs, kommt in den Neuen, dem unausweichlichen Downsizing-Trend folgend, ein kleinerer aber nicht minder leistungsfähiger Turbomotor zum Einsatz.

Abgesehen von der Erstauflage Audi S7 Sportback, werden die neuen Hochleistungslimousinen -S6 und dessen Derivat S6 Avant sowie der Audi S8 – durchweg merklich sparsamer als die jeweiligen Vorgänger. Teilweise sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 25 Prozent.

Aus acht mach vier

Abgesehen vom Verzicht bei Hubraumgröße, sinken die Verbrauchswerte mittels Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung – vor allem bringt die Zylinderabschaltung Fortschritte. Das neue Zylindermanagement deaktiviert bei geringem Leistungsbedarf vier der acht Zylinder. Bei Audi nennt sich das „cylinder on demand”-Technologie. Zusätzlich geht im Teillastbetrieb die sogenannte „Active Noise Cancellation” (ANC) in Betrieb. Das System soll störende Geräusche eliminieren.

Audi S6 und S7 Sportback

In den neuen sportlichen Ablegern des Audi A6 leistet das neue doppelt aufgeladene 4,0-Liter-Aggregat 420 PS und 550 Nm. Die Limousine spurtet in 4,8 Sekunden auf Tempo 100, der S6 Avant in 4,9 Sekunden. Bei 250 km/h ist für beide Modelle das Ende des Vortriebs erreicht. Den Normverbrauch geben die Ingolstädter mit 9,7 beziehungsweise 9,8 Litern an.

Wie im S6 bringt der 4.0 TFSI auch die Erstausgabe des Audi S7 Sportback mit 420 PS und 550 Nm auf Touren. Für den Standardsprint benötigt das fünftürige Coupé 4,9 Sekunden. Wie üblich ist auch beim S7 bei 250 Stundenkilometern die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Der Verbrauch wird, wie bei der S6 Limousine, mit 9,7 Litern je 100 Kilometer beziffert.

Flaggschiff mit 520 PS

Unangefochtenes Oberhaupt Audis S-Familie ist der S8, auch wenn ihm ebenso statt eines V10 ein V8-Herz eingepflanzt wird, der gleiche 4.0 TFSI wie in S6 und S7. Allerdings liefert der Motor in der sportlichen Oberklasselimousine 520 PS und 650 Nm. Damit geht es in 4,2 Sekunden von null auf Tempo 100. Bei 250 km/h setzt die Elektronik dem Vortrieb ein Ende.

Preise für die S-Audis werden auf der IAA bekannt gegeben. Der Marktstart ist für das Frühjahr 2012 anberaumt.

Similar Posts:


verwandte Beiträge