Audi A4 – Lifting für Audis Mittelklasse

Frisch herausgeputzt geht der Audi A4 Anfang 2012 an den Start. Die Ingolstädter spendieren der Mittelklasse-Baureihe – Limousine, Avant, allroad quattro und S4 – dezente optische Neuerungen, verfeinerten Innenraum, überarbeiten Fahrwerk und Motoren.

[youtube 4lRW1qLOkCE]

Die überarbeitete C-Klasse ist seit dem Frühjahr auf dem Markt, BMW kündigte kürzlich den neuen 3er an – fast zeitgleich zieht Audi mit dem gelifteten A4 nach.

Frische Optik für den A4

Die äußerliche Auffrischung ist von neu gestalteten Stoßfängern, der stärker gewölbten Motorhaube und den angeschrägten oberen Ecken des Kühlergrills. Querrippen wie Ringe sind dreidimensional herausgearbeitet. Neu modelliert zeigen sich die Scheinwerfer mit aktualisierter LED-Technik sowie die Heckleuchten.

Im Zuge des A4-Liftings kommen vier neue Farben. Damit steigt die Zahl der möglichen Lackierungen auf fünfzehn.

Innere Frische

Der Innenraum der Mittelklasse wurde ebenfalls leicht verändert – neue Lenkräder, Lenkstockhebel und Zündschlüssel modifiziert. Zudem wird die Bedienung des Navigationssystems einfacher: Statt acht sind hier nur vier Tasten um den Dreh-Rückstell-Knopf angeordnet.

[youtube WZViA-2u0-c]

Verbrauch sinkt um 11 Prozent

Einiges getan hat sich bei der Motorpalette des Audi A4. Vier Benziner und sechs Diesel stehen zur Wahl für Limousine und Avant. Alle Aggregate sind aufgeladene Direkteinspritzer. Start-Stopp- und Rekuperationssystem sind fortan serienmäßig Teil der Mittelklasse-Baureihe – der Verbrauch soll im Schnitt elf Prozent niedriger sein als bisher.

Highlight in Spritkonsum auf Benzinerseite ist der neue 1.8 TFSI mit 170 PS und 320 Nm. Der Verbrauch des Vierzylinders in der A4-Limousine wird mit 5,6 Litern je 100 Kilometer (CO2: 133 g/km) angegeben.

Bei den Selbstzündern ist der 2.0 TDI mit 136 PS und einem Normverbrauch von 4,2 Litern der Sparsamste.

Ein Teil der Verbrauchsreduzierung des kompletten Motorenportfolios geht auf die elektromechanische Servolenkung zurück, die in allen A4-Varianten zum Standard wird.

Preise ziehen leicht an

Im Rahmen der Modernisierungsmaßnahmen des Audi A4 erhöhen sich auch die Preise – geringfügig. Der Einstieg liegt unter 30.000 Euro, womit der Ingolstädter der günstigste im Trio A4, C-Klasse und 3er bleibt.

One Comment

Leave a Reply