Audi A3 Cabrio – Audis kleiner mit Stoffhaube

Mit dem offenen A3 ist Audi seit letztem Jahr unter den Kompaktcabrios vertreten. Während andere Hersteller auf Metalldächer setzen, bleibt Audi auch beim A3 dem traditionellen Stoffverdeck treu.

Im Allgemeinen gibt sich Audi sehr fortschrittlich und steht technischen Finessen sehr offen gegenüber. Aber bei ihren Cabrios schwören die Ingolstädter auf das Softtop. So auch beim jüngsten Spross seiner Cabrioreihe.

Dem A3 Cabrio kommt diese Linie zu Gute. Das kompakte Modell wirkt fast so elegant wie ein großer.

Mit einem Platz sparenden Softtop bleiben den Designern mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Audi A3 Cabrio © flickr.com / Michi1308

Einerseits braucht man kein unansehnlich großes Heck zum Unterbringen des Verdecks. Zum anderen ist auch eine größere Spannweite durch die einfache Faltbarkeit der Stoffhaube möglich. Das wiederum beschert den Passagieren mehr Raum. Besonders im Fond macht sich das beim A3 bemerkbar.

Ein weiterer Vorteil ist das geringere Gewicht gegenüber einem Hardtop. Wodurch auch die Fahrdynamik beeinflusst wird.

Und in Sachen Wärme- und Geräuschdämmung sind die Unterschiede nur noch gering.

Für das A3 Cabrio bietet Audi zwei Verdeckvarianten an.

Zum einen ein halbautomatisches Softtop. Als zweite Variante steht gegen Aufpreis das so genannte Akustikverdeck zur Verfügung. Dieses öffnet sich vollautomatisch in nur zehn Sekunden. Das Schließen dauert zwölf Sekunden.

Auch während des Fahrens kann das Akustikverdeck betätigt werden. Allerdings sollte hierbei die Geschwindigkeit von dreißig Stundenkilometern nicht überschritten werden.

Wird das Verdeck des A3 versenkt, verschwindet es in einem Blechkasten im Fond.

Dadurch bleibt dem Kofferraum ein Fassungsvermögen von 260 Litern. Dank der im 50:50 Verhältnis umklappbaren Rücklehne lässt sich das Volumen auf 674 Liter vergrößern.

Der Nachteil dieser Variabilität: Die zwei feststehenden Überrollbügel stören das ansonsten gelungene Erscheinungsbild des Cabrios.

Als Motorisierung stehen fünf Varianten zur Auswahl. Das Leistungsspektrum reicht von 102PS (1,6 Liter-Benziner) bis zu 200PS beim 2,0 Liter-TFSI.

Der Sparsamste unter ihnen ist der 1,6 Liter-TDI mit 105PS und Fünfgangschaltgetriebe. Der Verbrauch wird mit 4,3 Litern und der CO2-Ausstoß mit 114g/km im Durchschnitt angegeben.

2 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback: