Alfa Romeo C52 – Touring Superleggera lässt die Disco Volante wieder „fliegen“

Vor 60 Jahren sorgte der Alfa Romeo C52 für einiges Aufsehen und sollte Stil prägend werden. Seine für damalige Zeiten futuristische Form und außergewöhnlichen Fahrleistungen brachten dem Alfa den Spitznamen „Disco Volante“ – „fliegende Untertasse“ – ein. Anlässlich des Jubiläums lässt der Mailänder Karosseriebauer Carozzeria Touring Superleggera die Disco Volante wieder aufleben.

[youtube Eyp501pmicc]

„UFO“ flog mit 225 km/h

Der Jaguar E-Type gilt noch heute als Stilikone. Als dessen Vorbild gilt der Alfa Romeo C52, dessen aerodynamische Form den Automobilbau nachhaltig prägte und dem Sportwagen zu seinem Beinamen verhalf: mit einem cW-Wert von 0,25 flog die „Untertasse“ 225 km/h schnell.

Geschneidert wurde die außergewöhnliche Karosserie des Alfa, der eine Seltenheit bleiben sollte, von Carozzeria Touring Superleggera. Mit Unterstützung eines finanzkräftigen Enthusiasten, der auch die Idee zu einer Wiederbelebung hatte, zeichnete die Mailänder Manufaktur zum 60. Jubiläum des C52 eine neue Disco Volante.

Handgeformt auf Alfa 8C-Chassis

So selten wie der berühmte Vorfahr, wird wohl auch die Neuauflage. Auf die von Touring Superleggera auf dem diesjährigen Genfer Autosalon vorgestellte Studie soll im Herbst ein Prototyp und schließlich eine streng limitierte Kleinserie der Disco Volante folgen.

[youtube 0u0luh6mCmI]

Wer eines der Exemplare ergattert, kann sich an den Kurven, langer Front, glatten Flächen, kräftigem Hinterteil und reizenden Details ergötzen. Es ist den Italienern bemerkenswert gelungen, das historische Modell in modernem Gewand neu aufleben zu lassen.

Unter der Karosserie aus manuell geformten Aluminium- und Kohlerfaserteilen, steckt das Space-Frame-Chassis des Alfa Romeo 8C Competizione. Ebenso erhält die neue Disco Volante die Technik des 8C – den längs verbauten 450 PS und 480 Nm starken 4,7-Liter-V8-Motor. Über die Hinterräder angetrieben soll der 4,61 Meter lange, 2,02 Meter breite und 1,34 Meter flache Zweisitzer in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten und bis zu 292 km/h schnell werden.

Was die neue Disco Volante am Ende kosten soll, hält Touring Superleggera noch hinterm Berg. Der Preis dürfte jedoch im höheren sechsstelligen Bereich liegen.

One Ping

  1. Pingback: