Alfa Romeo 8C Spider – Faszinierende Schönheit

Mit dem 8C Spider hat Alfa Romeo einen weiteren automobilen Traum auf die Räder gestellt. Wie schon durch den 8C erlebt die Faszination der italienischen Traditionsmarke mit dem Spider einen weiteren Höhepunkt. Das auf 500 Exemplare limitierte schöne und schnelle Modell hat das Zeug zum Kultcabrio.

Der Motor stammt von Ferrari, das Chassis von Maserati und das Design des Alfa Romeo 8C Spider lässt die Herzen höher schlagen.

Alfa Romeo 8C Spider © flickr.com / p_c_w

Die aus Karbon gefertigte Karosserie des schönen Zweisitzers strahlt Dynamik aus. Markante horizontale Einbuchtungen und eine weiche Linienführung prägen das Erscheinungsbild des Italieners. Große Räder und kräftige Radkästen hinten zeugen von der Power des Spider, beinträchtigen aber nicht den eleganten Auftritt. Dazu ergänzen runde Scheinwerfer, LED-Heckleuchten und die vier Auspuffrohre das eindrucksvolle Auftreten.

Das klassische Stoffverdeck bewegt sich elektrohydraulisch. Die äußere Lage besteht aus mehreren Stoffschichten, wodurch ein höherer Widerstand gegen Umwelteinflüsse erreicht wird. Die Innenseite des Verdecks vermindert den Geräuschpegel im Innenraum.

[youtube YQ9WQFzg0uU]

Unter der Motorhaube 1675 Kilogramm schweren Cabrios arbeitet das 450PS starke 4,7-Liter-V8-Aggregat. Die Kraftübertragung erfolgt durch das automatisierte Sechsganggetriebe an die Hinterräder. In 4,4 Sekunden erreicht der offene Sportler die 100km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 295 Stundenkilometer.

Ebenso Elegant wie das Äußere erscheint auch das Innenleben des 8C Spider. Das Interieur des Luxussportlers besteht aus Karbon, Aluminium und Leder. Ein paar unschöne Plastikteile gibt es auch.

Die Sitze aus Karbonfaser lassen sich auf die Passagiere einstellen, bezogen sind sie mit Narbenleder. Das Armaturenbrett besteht aus Verbundwerkstoffen und die Mittelkonsole aus Aluminium.

Für gut 211000 Euro kann man den Alfa Romeo 8C Spider sein Eigen nennen, solange es welche gibt.